Zu einem weiteren Einsatz infolge der starken Niederschläge wurde die FF Bad Kleinkirchheim am 23. November 2019 alarmiert.

Durch den hohen Grundwasserspiegel, drang Wasser in einen Keller ein, der Hausbesitzer pumpte selbst das Wasser aus dem Keller. Unglücklicherweise drang das Wasser auch in das gerade erst vollgemachte Pelletslager. Die mit Wasser vollgesogenen Pellets sprengten die Ziegelwand des Lagerraumes. 

Daraufhin alarmierte der Eigentümer die FF Bad Kleinkirchheim. Mit rund 25 Mann wurden in einem Radeltruhen Pendelverkehr zuerst die noch trockenen Pellets aus dem Keller in das angrenzende Carport übersiedelt. Durch die beengten Platzverhältnisse wurden die Pellets anfangs mit Bratpfannen aus dem Lagerraum geschaufelt. Die nassen Pellets wurden mit Krampen und Hauen aus dem Lager geschlagen und anschließend in einen Traktoranhänger geladen.

Das mit 10 Tonnen Pellets gefüllte Lager konnte nach gut 4,5 Stunde Besenrein übergeben werden.

Dank gilt der Mannschaft für ihren Einsatz, danke auch für die Verpflegung während des Einsatzes.

Die FF Bad Kleinkirchheim war mit RLFA 2000, TLFA 2000, KLFA und 25 Mann im Einsatz.

Bericht und Bilder: FF Bad Kleinkirchheim


Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.