Wie bereits zur Tradition geworden, holten auch dieses Jahr die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Döbriach mit den Jugendbetreuern Praxl Stefan und Ertler Michael am 23.12.2019 das Friedenslicht bei der Hauptfeuerwehrwache in Villach ab, um es nach Döbriach zum Rüsthaus zu bringen.

Dieses Jahr nutzte die Zivilbevölkerung in Döbriach und Umgebung sehr zahlreich das Angebot des Abholens des Friedenslichts beim Feuerwehrhaus in Döbriach. Dabei gab es auch die Möglichkeit sich an der Labestation, die eigens von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr betrieben wurde, zu stärken und durch einen kleinen finanziellen Beitrag die Feuerwehrjugend zu unterstützen. Wie bereits in den Jahren zuvor stellte diese Aktion unter anderem eine kleine Einstimmung auf den bevorstehenden Weihnachtsabend dar.

Die Jugendfeuerwehr Döbriach wurde im Jahr 2013 wiederbelebt und hat bisher ca. 25 Jugendliche aufgenommen und ausgebildet. Besonders stolz kann die FF Döbriach darauf sein, dass aus den Jungfeuerwehrmitgliedern bereits 9 aktive Feuerwehrmänner/Frauen angelobt werden konnten, die derzeit sehr engagiert den Dienst in der Feuerwehr verrichten. Auch sportlich gab es bereits zahlreiche Erfolge. Besonders hervorzuheben ist der Vizelandesmeistertitel im Einzelbewerb durch das Jugendfeuerwehrmitglied Bruckmüller Alexander. Aber auch im Wissenstest konnten durch Raphael Feichtinger und Taschwer Denise die höchste Auszeichnung, nämlich das Abzeichen in Gold, errungen werden.

Möglich ist dies aber nur, indem der Kommandant der FF Döbriach und die gesamte Mannschaft hinter diesem Projekt stehen und die Jugendbetreuer Praxl Stefan, Ertler Michael und Steiner Günther sich äußerst intensiv und kameradschaftlich um die Feuerwehrjugend kümmern. Ausbildung, Spaß, Spannung und auch Action werden durch die Ausbildung während des gesamten Feuerwehrjahres geboten. Interessierte können ab Vollendung des 10. Lebensjahrs beitreten und sich bereits vorher beim Kommandanten oder den Jugendbetreuern melden.

Eines wird sicherlich einmal zutreffen, nämlich, dass ein Kommandant der FF Döbriach sagen wird können: „Ich habe meinen Dienst in der Feuerwehrjugend in Döbriach begonnen“.  

Bericht und Bilder: FF Döbriach/Spendier


Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager