Springe direkt zu: Technik

Am 03.07.2020 konnte das neue Tanklöschfahrzeug der FF Döbriach, gelenkt höchstpersönlich von HBI Hernler Jürgen, beim Feuerwehrhaus in Döbriach im Beisein von geladenen Gästen eingeholt werden.

Das Fahrzeug rief nicht nur Begeisterung durch die elegante optische Erscheinung hervor, sondern vor allem durch die technische Beschaffenheit und der hochwertigen Ausstattung.

Begonnen hat die Beschaffung im November 2017 mit dem Beschluss im Ortsfeuerwehrausschuss und danach im Gemeinderat. Viele Hürden wurden bis zur Einholung am 03.07.2020 genommen. Das Organisationskernteam mit Hernler Jürgen, Ertler

Michael, Gradnitzer Wilfried, Steinwender Franz und Liesinger Horst leistete dabei hervorragende Arbeit. Dieses Team und natürlich auch andere Feuerwehrleute der FF Döbriach haben bei anderen Feuerwehren sehr viele Fahrzeugbesichtigungen und Fachgespräche durchgeführt und viele Stunden in Detailausarbeitungen investiert.

Besonders hervorgetan hat sich Kamerad Gradnitzer Wilfried, der den Aufbau geplant und zu Papier gebracht hat. Sogar die ausführende Firma Lohr war davon schwerst beeindruckt und hat die Pläne 1:1 umgesetzt.

Besonders erfreulich ist neben der technisch hochwertigen Ausrüstung auch der Umstand, dass der finanzielle Planungsrahmen eingehalten werden konnte, obwohl im Laufe der Zeit immer weitere technische Ausrüstungsgegenstände mit angeschafft wurden. Dazu zählen unter anderem ein Wasserwerfer, eine Straßenwaschanlage und ein Verkehrswarnleitsystem.

Dank gilt es aber nicht nur den eigenen Feuerwehrleuten auszusprechen, sondern vor allem den vielen Spendern, die dazu beitrugen, dass die Kameradschaftskassa der FF Döbriach es schaffte ihren finanziellen Beitrag zu leisten. Danke vor allem an die Döbriacher Betriebe, sowie den Unternehmern aus der Umgebung, an die Trachtengruppe Döbriach und natürlich an die Döbriacher Ortsbevölkerung, die sich alle sehr spendabel gezeigt haben.

Gerne waren wieder zwei Frauen bereit die Patenschaft für so eine Anschaffung zu übernehmen. Die Wahl fiel diesmal auf Anneliese Winkler und Franziska Regenfelder. Beide Damen sind in Döbriach wohlbekannt und waren sofort bereit diese Funktion zu übernehmen. Großer Dank gilt auch Bürgermeister Michael Maier und dem gesamten Gemeinderat, die wesentlich dazu beitrugen, dass diese Anschaffung finanziert werden konnte.

Nun gilt es die Ausbildung zu forcieren und das neue „Wunderding“ so schnell und effizient in den Griff zu bekommen, wie es beim alten Tank, einem fast 40 Jahre altem Mercedes Unimog, der Fall war.

Am Sonntag, dem 05.07.2020 konnte im kleinen Rahmen das neue TLFA 2000 der FF Döbriach offiziell übergeben und eingeweiht werden. Herzlichen Dank auch an unseren Pfarrer Slawomir Czulak für die Durchführung der Segnung und an die Singgemeinschaft Döbriach für die musikalische Umrahmung.

Das neue Fahrzeug stellt nicht nur einen Mehrwert bei der Bewältigung der immer anspruchsvoller werdenden Einsätze dar, sondern bedeutet gleichzeitig auch einen hohen Motivationsschub für die Feuerwehr Döbriach.

Techn. Daten: IVECO FF 150 4×4, 320 PS, 2000 Liter Tank, Pumpenleistung von 3000 Liter, Wasserwerfer, Straßenwaschanlage, Verkehrswarneinrichtung

Kostenpunkt: 330.750 €

  • Förderung Kärntner Landesfeuerwehrverband 123.750 €
  • Beitrag Stadtgemeinde Radenthein 131.250 €
  • Verkauf Unimog 24.000 €
  • Spendengelder 25.000 €
  • Kameradschaftsanteil 16.750 €

Ehrung

Weiters konnte im Rahmen dieser Veranstaltung der langjährige Kommandant der FF Döbriach, Ottacher Heinz, aufgrund seiner besonderen Verdienste um die Feuerwehr zum Ehrenoberbrandinspektor ernannt werden.

Bericht: ÖA-Team, FF Döbriach
Bilder: ÖA-Team, AFK Millstatt-Radenthein (Tronegger J.) & FF Döbriach

Kategorien: Allgemein

Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager