Die FF Radenthein wurde am 09.07.2020 um 10:05 Uhr vormittags mittels stillem Alarm zu einem technischen Einsatz gerufen.
Laut Meldung der LAWZ ist die Platte eines Swimmingpools gebrochen und 300.000l Wasser drohen unkontrolliert auszutreten.

Nach Erkundung stellte der Einsatzleiter fest, dass beim Pool, der auf dem Dach eines Garagen- und Kellertraktes errichtet wurde, sich eine Zwischendeckenplatte gelöst hat und über die Poolkante ragte.
Die Tiefe des Pools wurde mit dieser Platte von ursprünglich 2,5m auf 1,5m Tiefe reduziert. Nur ein geringer Teil des Wassers geriet über die Poolkante, der Rest konnte kontrolliert über das vorhandene
Entwässerungssystem abgeleitet werden.

Im Einsatz standen:

  • FF Radenthein mit TLFA 2000 Radenthein
  • PI Radenthein

Bericht & Bilder: FF Radenthein


Markus Tronegger

Mitglied ÖA-Team