Am Freitag, den 21.08.2020 um 11:22 Uhr wurden die Feuerwehren Millstatt, Seeboden, Matzelsdorf, Döbriach, HFW Villach, Waiern, die HFW Klagenfurt, die Berufsfeuerwehr Klagenfurt sowie die Ortsstellen der österreichischen Wasserrettungen am Millstättersee zu einem Taucheinsatz im Millstättersee zwischen Pesenthein und Dellach gerufen.

Während des Aufstieges bei einem Tauchgang verlor eine Tauchgruppe ein Gruppenmitglied aus den Augen.

Als sie an der Oberfläche bemerkten, dass dieser nicht aufgetaucht ist, haben sie selbst sofort eine Nachsuche eingeleitet und in weitere Folge die Einsatzkräfte alarmiert.

Nachdem die beschriebene Unfallstelle mittels Boje durch das ersteintreffende Einsatzboot markiert wurde, konnten die Einsatztaucher sofort mit der ersten Suche beginnen. Nur kurze Zeit später konnte der vermisste Taucher in einer Tiefe von ca. 10 Metern aufgefunden, geborgen und ans Ufer gebracht werden.

Die ebenfalls sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen und die großen Bemühungen der Rettungskräfte blieben aber leider ohne Erfolg.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen und seinen Tauchkameraden.

Trotz des leider sehr tragischen Ausganges möchten wir uns für die sehr gute Zusammenarbeit unter den vielen Einsatzkräften recht herzlich bedanken.

Im Einsatz standen:

  • FF Millstatt
  • FF Seeboden
  • FF Matzelsdorf
  • FF Döbriach
  • HFW Villach
  • FF Waiern
  • HFW Klagenfurt
  • Berufsfeuerwehr Klagenfurt
  • Ortsstellen der österreichischen Wasserrettung am Millstättersee

Presseaussendung der Polizei: https://www.polizei.gv.at/ktn/presse/aussendungen/presse.aspx?prid=5372372B30635844614E633D&pro=0

Bericht und Bilder: ÖA-Team, FF Millstatt


Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager