Nach kräftigen Regenfällen wurde die Feuerwehr Kaning am 06.09.2020 um 19 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Unwettereinsatz alarmiert.

Bei einem Haus in der Dorfstraße konnten die Wassermassen nicht mehr durch den vorhandenen Kanal aufgenommen werden.

Mittels Sandsäcken wurde das Wasser umgeleitet und so ein eindringen des Wassers in den Keller verhindert. Weiters wurden mehrere Kanalschächte gereinigt. In Kaning-Bach musste die Straße auf die Ebene abgesperrt werden, da diese auf mehreren Metern von Schotter verlegt war. Nach ca. eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Im Einsatz standen 28 Mann der FF Kaning mit LFA-W und LFA.

Bericht & Bilder: ÖA-Team, FF Kaning

Kategorien: Einsätze

Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager