Auch in unserem Abschnitt standen heute aufgrund der Niederschläge bereits die Feuerwehren Bad Kleinkirchheim, Radenthein, Döbriach und Millstatt im Einsatz.

Bad Kleinkirchheim

Am 2. Adventsonntag wurde die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim gegen 9:51 Uhr mittels Sirenenalarm nach starken Regenfällen in den Brucknerweg alarmiert.

Der starke Niederschlag in Kombination mit der Schneeschmelze überforderte einige Kanalschächte, sodass sehr viel Wasser den Brucknerweg hinab floss.

Das Wasser wurde mit Sandsäcken in ein angrenzendes Feld umgeleitet, und so die Gebäude entlang der Gemeindestrasse entlastet.

Weiters entfernten wir noch die schwimmenden DixiKlos aus einem “See” auf der Baustelle des neuen Cooee Alpin Hotels.

Im Einsatz stand die FF Bad Kleinkirchheim mit RLFA 2000/ TLFA 2000, KLFA mit KAT Hänger und 25 Mann sowie die PI BKK .

Millstatt

Überflutung im Ortsbereich Großdombra

Aufgrund des stark anhaltenden Regens kam es in der Ortschaft Großdombra zu einer Überflutung, bei welcher die Wassermassen ein Wohnhaus bedrohten. Aus diesem Grund wurde die Feuerwehr Millstatt um 10:46 Uhr mittels „Stillen Alarm “alarmiert.

Da die Straßen- bzw. Oberflächenentwässerung ihre Grenze erreicht hat, trat das Wasser entlang eines Gerinnes über die Ufer und floss quer über die Felder zu einem Wohnhaus und in weiterer Folge entlang einer Gemeindestraße in Richtung Millstatt.

Im Bereich des Wohnhauses wurde mittels Schanzwerkzeug, Sandsäcke und Schaltafeln ein Damm errichtet, sodass das Wasser vom Wohnhaus weggeleitet werden konnte. Bei einem weiteren Wohnhaus im direkten Nahbereich konnte ebenfalls mit Sandsäcken ein Wassereintritt verhindert werden. Entlang der Gemeindestraße wurde mit Sandsäcken eine Wasserableitung in ein Rückhaltebecken errichtet und die Entwässerungsschächte geöffnet.

Im Ortsbereich von Millstatt kam es durch die enormen Wassermengen zu einem Fahrbahnschaden einer Gemeindestraße. Dieser konnte schließlich in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftshof der Marktgemeinde Millstatt am See behoben werden.

Im Einsatz standen die FF Millstatt mit KDOF, RLFA 2000, KLFA, KAT-Anhänger und 20 Mann, die PI Millstatt sowie der Wirtschaftshof der Marktgemeinde Millstatt am See.

Radenthein

Die FF Radenthein wurde am Sonntag ab 12:00 Uhr zu mehreren technischen Einsätzen alarmiert.

Im Bereich des Autohaus Flath ist ein Bach über die Ufer getreten. Dieser wurde mit Sandsäcken verbaut um das Wasser von den Gebäuden wegzuleiten.

In der Erdmannsiedlung drohte ein über die Ufer getretener Bach mehrere Keller zu überfluten. Dieser wurde gemeinsam mit der FF Döbriach von Schwemmgut befreit und mit Sandsäcken verbaut um ein weiteres übertreten zu verhindern.

Weiteres wurden mehrere Gerinne freigemacht und der Vorrat an Sandsäcken aufgestockt.

Berichte & Bilder: FF Bad Kleinkirchheim, FF Millstatt, FF Radenthein


Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager | Freiwillige Feuerwehr Kaning