Da in einem Mehrparteienhaus der akustische Alarm eines Heimrauchmelders in einer verschlossenen Wohnung auslöste wurde am 04.01.2021 gegen 10:30 Uhr die FF Millstatt alarmiert.

Da bei der Erkundung weder Rauch noch Brandgeruch aus der Wohnung wahrgenommen werden konnte, wurde über die Hausverwaltung versucht, einen Wohnungsschlüssel zu organisieren.

Nach Rücksprache mit der Hausverwaltung konnte ein Zugang zur Wohnung erreicht werden. Bei der Kontrolle der Räumlichkeiten, welche gemeinsam mit der Polizei durchgeführt wurde, konnte ein defekter Rauchmelder ausgemacht werden.

Bereits vor dieser Alarmierung waren zwei Trupps im Einsatzgebiet unterwegs, um die unter den Schneemassen verschwundenen Hydranten freizulegen, damit diese im Einsatzfall schnell gefunden und verwendet werden können. Diese Arbeit wurde nach dem Brandeinsatz fertiggestellt.

Im Einsatz standen:

  • FF Millstatt mit KDOF, RLFA 2000, KLFA und 17 Mann
  • Polizei Millstatt

Bericht & Bilder: FF Millstatt


Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager | Freiwillige Feuerwehr Kaning