Am Sonntag den 07.02.2021, wurde die Feuerwehr Millstatt um 15:23 Uhr mittels „Stillem Alarm“ zu einem technischen Einsatz in den Ortsteil Lechnerschaft gerufen.

Aufgrund des anhaltenden Regens und die damit verbundene Schneeschmelze kam es auf der B98 – Millstätter Straße zu einer Überflutung der Fahrbahn, welche eine große Gefahr für den gesamten Verkehr darstellte.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr wurde die Gefahrenstelle durch die Polizei abgesichert. Bei der Lageerkundung stellte sich heraus, dass die gesamten Oberflächen- und Hangwässer der darüber gelegenen Felder punktuell an einer Stelle zusammenflossen und diese Wassermassen die Überflutung auslösten.

Auf der B98 wurden die Oberflächenentwässerungsschächte freigemacht und in weiterer Folge mit Sandsäcken provisorische Wasserführungen hergestellt.

Auf den darüber gelegenen Grundstücken wurden ebenfalls provisorische Wasserabläufe mittels Schanzwerkzeugen hergestellt, um die abfließenden Wassermassen in die Entwässerungsschächte leiten zu können. Ebenfalls wurde versucht, einen verstopften Wasserschacht wieder freizubekommen, dies gelang aber mit unseren Hilfsmitteln nicht und muss daher mit Spezialgeräten durchgeführt werden.

Für die Dauer des Einsatzes kam es auf der B98 – Millstätter Straße zu einer wechselseitigen Verkehrsanhaltung.

Im Einsatz:

  • FF Millstatt mit RLFA2000, KLFA, KDOF, KAT-Anhänger und 20 Mann
  • Polizei

Bericht & Bilder: FF Millstatt

Kategorien: Einsätze

Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager