Am Freitag, den 21.05.2021 wurde unter den geltenden Sicherheits-bestimmungen die verkürzte Jahreshauptversammlung mit anschließenden Neuwahlen der FF Untertweng im Stadtsaal Radenthein abgehalten.
Kommandant Manfred Brunner konnte die Ehrengäste: BGM Michael Maier, Vizebürgermeister Armin Egger, GFK Jürgen Hernler, sowie die Sachbearbeiterin Marina Reinwald begrüßen.

Aufgrund der Covid 19 – Pandemie wurde der Betrieb im letzten Jahr auf ein Mindestmaß zurückgefahren – trotzdem konnten 15 Übungen bzw. Schulungen im kleinen Rahmen abgehalten werden. Zudem haben sich 7 Kameraden an 47 Kurstagen weitergebildet.

Die FF Untertweng wurde im Jahr 2020 zum Glück nur zu 8 Einsätzen alarmiert. Im Berichtszeitraum wurden ein Restlossauger, eine zusätzliche Tauchpumpe sowie ein Gerätehaus für die Jugendbewerbsgeräte angeschafft. Ebenso wurden die bestehenden Atemschutzgeräte ausgetauscht und eine Grundausrüstung für Wald- und Wiesenbrand angekauft.
Die Sanierung des Rüsthauses in Obertweng wurde ab Herbst 2020 in Angriff genommen und es wurden auch diverse Erneuerungen bei den Rüsthäusern in Untertweng durchgeführt. Der Mitgliederstand beträgt 59 Aktive, 5 Reservisten, 21 Altmitglieder sowie 10 Jugendmitglieder.

Nach dem Kassabericht und der Entlastung des Kassiers wurden 6 Mitglieder durch den Bürgermeister angelobt sowie die Ehrenzeichen und Medaillen für 25, 40 und 50 jährige Mitgliedschaft an 4 Kameraden verliehen.
Zum Abschluss der JHV folgte noch ein kurzer Rückblick über die Highlights der sechsjährigen Funktionsperiode.

Neuwahlen
Nach der Angelobung der Wahlbeisitzer wurde unter der Leitung von Bürgermeister Michael Maier in zwei geheimen Wahldurchgängen die Wahl des Ortsfeuerwehrkommandos durchgeführt.
Hierbei wurde von der Mannschaft OBI Manfred Brunner als Kommandant sowie BI Markus Poppernitsch als Kommandant Stellvertreter wieder das volle Vertrauen geschenkt und diese somit für die nächsten 6 Jahre wiedergewählt.

Bericht & Bild: FF Untertweng


Markus Tronegger

Mitglied ÖA-Team