Am Montag, dem 04.07.2021 wurde die FF Döbriach um 22:07 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Trafobrand in die Seestraße alarmiert. Ein Gast eines Hotels sah einen vermeintlichen Brand bei einer Trafostation. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte kein Feuer wahrgenommen werden. Nach der gemeinsamen Kontrolle mit dem Störungstechniker von Kärnten Netz konnte keine Gefahr festgestellt werden. Beim vermeintlichen Brand handelte es sich vermutlich um einen Überspannungsbogen.

Es stand die Feuerwehr Döbriach mit TLFA, KLFA und 21 Mann sowie ein Störungstechniker von Kärnten Netz für eine Stunde im Einsatz.

Bericht & Bilder: FF Döbriach

Kategorien: News

Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager