Am Sonntag den 31.10.2021, wurden die Feuerwehren Matzelsdorf, Lammersdorf, Obermillstatt, Millstatt und Radenthein mit dem Alarmstichwort TVU 3, zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Aus uns unbekannter Ursache kam ein Lenker mit seinem Pkw bei der Ortseinfahrt von Dellach von der B98-Millstätterstraße ab, touchierte eine Steinmauer und prallte gegen eine weitere auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite befindlichen Stützmauer. Durch die Wucht des Aufpralles überschlug sich der Pkw und kam am Dach liegend auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Ebenso wurden durch den massiven Aufprall Teile der Steinmauer auf ein darunterliegendes Anwesen geschleudert und richteten massive Schäden an der Dacheindeckung zweier Nebengebäude an.

Der Lenker konnte sich zum Glück selbst aus dem total beschädigtem Fahrzeug befreien und wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert. Durch die anwesenden Feuerwehren wurde das Fahrzeug auf die Räder und in weitere Folge gesichert in einem Haltebereich abgestellt. Weiteres wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden und eine Fahrbahnreinigung durchgeführt.

Bei den beschädigten Nebengebäuden wurden lose Bauteile entfernt und provisorische Dachabdeckungen hergestellt.

Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die B98-Millstätter Straße in beiden Richtungen gesperrt.

Im Einsatz standen:

  • FF Matzelsdorf, FF Millstatt, FF Lammersdorf, FF Obermillstatt, FF Radenthein
  • Rotes Kreuz mit einem RTW, mehreren First Respondern
  • RK1-Flugrettung
  • Polizei
  • Straßenmeisterei

Presseaussendung der Polizei Kärnten

Bericht & Bilder: FF Millstatt


Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager | Freiwillige Feuerwehr Kaning