Am Montag, dem 20.12.2021 wurden die Feuerwehren Radenthein, Untertweng und Bad Kleinkirchheim um 09:16 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall mit angeblich eingeklemmter Person im Ortsgebiet von Radenthein gerufen.

Bericht der Polizei:
Eine 79-jährige Frau aus dem Bezirk Spittal an der Drau bog mit ihrem Pkw von einer Tankstelle auf die Millstätter Bundesstraße B 98 nach links in Richtung Villach ab. Dabei dürfte sie einen Pkw, gelenkt von einer 30-jährigen Frau aus dem Bezirk Villach Land, übersehen haben. Es kam zur Kollision. Der Pkw der 79-jährigen wurde so stark beschädigt, dass die FF Radenthein die Türe mittel Brecheisen öffnen musste. Die Frau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber RK 1 ins KH Spittal/Drau geflogen. Die 30-jährige wurde ebenfalls unbestimmten Grades verletzt und wurde mit der Rettung ins KH Spittal/Drau gebracht. An den Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Radenthein, Untertweng und Bad Kleinkirchheim mit sechs Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz, der Rettungshubschrauber RK1 und die Polizei.

Bilder: FF Bad Kleinkirchheim

Ausgelöster Heimrauchmelder

Weiters wurde die Feuerwehr Radenthein am 21.12.2021 um 02:12 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die neue Heimat alarmiert. Die Türe der leerstehenden Wohnung musste gewaltsam geöffnet werden, glücklicherweise konnte anschließend festgestellt werden, dass es sich nur um einen Fehlalarm handelt.


Julian Tronegger

Webmaster & Abschnittsöffentlichkeitsbeauftrager | Freiwillige Feuerwehr Kaning