Am 27. Oktober 2022 ereignete sich in St. Oswald ein gefährlicher Zwischenfall. Ein PKW, der auf einem abschüssigen Parkplatz eines Beherbergungsbetriebes abgestellt war, setzte sich aus unbekannten Gründen in Bewegung. Das herrenlose Fahrzeug überquerte in Folge zwei öffentliche Straßen, rollte insgesamt rund 250 Meter über steiles Wiesengelände, ehe es über die Ufermauer des Sankt Oswalderbaches stürzte und im Bachbett zu liegen kam.

Die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim wurde um 13:47 Uhr per Sirenenalarm zu diesem Einsatz (TVU 2) alarmiert. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde bachabwärts eine Ölsperre errichtet, um allfällig auslaufende Betriebsmittel zu binden und eine Gewässerverunreinigung zu verhindern.

Aufgrund der besonderen Lage musste zur Bergung des Unfallfahrzeuges vom Fahrzeughalter ein Bergekran eines privaten Unternehmens angefordert werden. Nach dem Eintreffen des Bergekranes wurden die notwendigen Anschlagmittel durch die Feuerwehrkräfte angebracht und die Bergung des Fahrzeuges durchgeführt.

Glücklicherweise wurden bei dem Vorfall keine Personen verletzt.

Die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim stand mit 19 Einsatzkräften und RLFA 3000, TLFA 2000, KLFA und KRFS im Einsatz.

Bericht & Bilder: FF Bad Kleinkirchheim