Während einer Gesamtübung am Montag, dem 07.11.2022, zum Thema „Verkehrsunfall“ erreicht die FF Millstatt um 19:55 Uhr von der LAWZ-Kärnten eine Einsatzmeldung zu einem Verkehrsunfall (T VU2) auf der B98 Millstätter Straße. Die Übung wurde sofort abgebrochen und die Fahrzeuge rückten zur Einsatzadresse aus.
Eine Lenkerin touchierte mit ihrem Pkw auf einer Länge von ca. 20 Metern die Leitschiene, unter welcher der Pkw schließlich auch zum Stillstand kam. Trotz des heftigen Aufpralles, bei welchem auch die Airbags des Fahrzeuges ausgelöst wurden, konnte die Lenkerin sowie ihre Beifahrerin das Fahrzeug zum Glück selbstständig und unverletzt verlassen. Am Fahrzeug selbst entstand erheblicher Sachschaden.

Die Aufgabe der Einsatzkräfte beschränkte sich daher neben der Absicherung der Unfallstelle auf das Abklemmen der Fahrzeugbatterie und der Fahrbahn- und Radwegreinigung. Für die Dauer der Einsatzarbeiten kam es auf der B 98 Millstätter Straße zu wechselseitigen Anhaltungen.

Im Einsatz standen:

  • FF Millstatt mit KDOF, RLFA 2000 und KRF-A
  • Polizei mit mehreren Streifen
  • Abschleppdienst

Bericht & Bilder: FF Millstatt